Samstag, 08.07.2017

Voller Vorfreude trafen sich die 60 Kinder und die Leiter am Bahnhof in Baden. Das Wetter und die Stimmung waren ausgesprochen gut, als plötzlich ein Römer auftauchte. Der Bote Lucius erklärte uns, dass wir nach Burgus Togus versetzt werden. Denn in Burgus Togus wurde vor kurzem ein neues Gebiet erobert, und wir müssen den Wachposten dort besetzten. Also machen wir uns mit Zug und Bus via Zürich und Sargans auf in Richtung Burgus Togus. Dort assen wir erst einmal zu Mittag und richteten uns dann ein. Bei einem Postenlauf erfuhren die Kinder anschliessend mehr über Recycling, die fünf Grundsätze der Jubla, oder lernten das Leitungsteam und die anderen Kinder besser kennen. Obwohl der Bote Lucius gesagt hat, dass er auch zum Wachposten komm, ist er beim Abendessen noch immer nicht da. Deshalb beginnt der Sklave schon mal alleine damit, den Thron für den Kaiser zurechtzumachen. Nach dem Abendessen (Hörnli & Ghackets) kam Lucius dann doch noch. Er trichterte uns ein, dass wir unbedingt Sport machen sollen, weil der Kaiser am Montag kommt und wir für seinen Besuch bereit sein sollen. Als machen wir uns bei einem Spielturnier sportlich fit. Nach dem Blachenvolleyball, dem Pärchenfussball, dem Rösslivölk und dem Rugby auf allen vieren sind wir schon viel fitter. Und können beruhigt ins Bett gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s