Blog: Sonntag 05. Juli 2020

Der zweite Tag des Lagers verbrachten wir in Todesstille. In Gruppen wanderten wir durch das Haus und lösten viele knifflige Aufgaben, ohne zu sprechen. Zwischendurch knipsten wir kurz ein paar Lagerfotos, die man in der nächsten Zeit sehen wird. Unser super Küchenteam machte feine Country Fries und zarte Poulet, mit welchen wir uns den Bauch vollschlugen.

Nachdem wir unsere Schlafsäcke und Mätteli bereitlegten, wagten wir uns an den Anstieg zur Präzer Höhi. Unterwegs lernten wir viel über die Kartenkunde und wie man sich orientiert. Diese neugelernten Informationen konnten wir gleich anwenden beim Abstieg der Präzer Höhi. Drei ein halb Stunden Marschzeit kamen wir erschöpft wieder am Lagerhaus an. Die Zeit bis zum Znacht wurden mit Outdoorspielen verbracht. Um nach der Wanderung wieder zu Kräften zu kommen, gab es für alle Lasagne.

Danach widmeten wir uns mit vollen Kräften unserer Übernachtungsgelegenheit. So bauten wir Ruckzuck unsere Berliner auf. Dabei lernten wir die korrekte Ausrichtung der Zelte und das beachten der Nähte. Dies gelang alles Kindern bis auf unsere ältesten Jungs, diese brauchten wiedermal zwei Anläufe. Nach getaner Arbeit gab es Dessert und alle machten sich bettfertig. Danach schaute noch der Lagerpöstler vorbei und brachte uns die Abendzeitung. Kurz darauf wurde es ruhig im Zeltlager und alle machten sich in ihren Schlafsäcken bequem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s